Neue Mischkomponente: Roll-Kali

Die K+S KALI GmbH bietet ab sofort ein speziell für Düngermischanlagen konzipiertes Roll-Kali an. Es ist hoch aufgeladen und enthält 48% K2O, 4% MgO sowie 4% S. Die runde Körnung ermöglicht eine hohe Präzision der Ausbringung und kommt damit den Trends im Ackerbau zu mehr Verteilgenauigkeit entgegen. Ebenso ist das spezifische Gewicht auf mögliche Stickstoff- und Phosphor-haltige Mineraldünger, wie Kalkammonsalpeter, Ammonsulfatsalpeter, Alzon neo-N und Diammonphosphat abgestimmt, sodass in Düngermischungen und bei hohen Streubreiten eine exakte Querverteilung gegeben ist.

Ulrich Lossie hat getestet:

Am 02. April 2019 sind durch die DEULA Nienburg Feldversuche zur Ausbringung von Mischungen mit Roll-Kali mit einem modernen Rauch-Streuer Axis 50.2 emc+w gefahren worden. Die Düngerkomponenten bestanden zu 50% aus Roll-Kali und zu 50% aus dem jeweiligen Partner wie z.B. Ammonsulfatsalpeter oder Alzon neo-N. Selbst ohne die spezifisch auf die jeweilige Mischung fixierte Streuereinstellung gab es ein sehr genaues Streubild mit wenig Abweichung von der Ideallinie und somit sehr niedrigen Variationskoeffizienten. Dieses trifft bei den vorgegebenen Streubreiten von 27 m auf dem Feld sowohl für die Verteilung der Düngerkörner wie auch der jeweiligen Nährstoffe zu. Resümee Ulrich Lossie nach Auswertung aller Messkurven: „Die Ergebnisse sind durchweg als gut bis sehr gut zu bewerten“.